Keine Abwarackprämie in Deutschland

Das ist eine gute Nachricht. Die Bundesregierung hat aus den zwei Fehlschlägen gelernt und hat die Autohersteller nicht erneut mit einem Konjunkturprogramm belohnt. Zumindest nicht mit einem Programm für alte Benzin verbrennende Autos.
Statt dessen werden E-Autos noch besser gefördert. Das wird sicherlich zum Umdenken bei vielen Autofahrer*innen und Herstellern führen. Ich hätte nicht schlecht Lust. jetzt einfach mal zu unterschiedlichen Händlern zu gehen und mich als Kunde für einen Neuwagen zu präsentieren. Ob ich wohl mittlerweile auch E-Autos vorgestellt bekomme? Vor noch zwei Jahren rieten mir die Verkäufer durchweg davon ab.
Auch viele weitere Konjunktur- und Sozialförderprogramme sind aufgelegt worden. Unter anderem die Senkung der Mehrwertsteuer für ein halbes Jahr. Ein interessanter Ansatz, der sicher zu mehr Umsatz führt. Ich denke aber, dass nun viele Kaufentscheidungen aufschieben bis die Steuersenkung gilt. Dann kurz vor dem Ende der Steuersenkung wird sicher noch auf Vorrat gekauft werden.
Ich hätte es besser gefunden, Gutscheine wie Regionalgeld an die Menschen zu verteilen. Damit könnte gezielt sinnvolle Bereiche der Wirtschaft gestärkt werden. Dadurch, dass jeder Bürger, jede Bürgerin einen Gutschein gleichen Wertes ausgeben könnte würden Menschen mit geringerem Einkommen im Verhältnis stärker unterstützt. Mit einer Mehrwertsteuer Senkung werden die besonders unterstützt, die sich viel und teurere Waren leisten können.

Eine Stärkung regionaler Wirtschaftszweige, mit kurzen Wegen zwischen Produzenten und Kunden, erfolgt so leider wieder nicht. Dabei wären kurze Wege gut für die CO2 Einsparungen und Vermeidung von Verkehr auf den Straßen.