Türkei marschiert in Syrien ein.

Die sogenannte Schutzzone ist die nächste große Bedrohung des Friedens. Und für mich ein weiterer Grund die Produkte und Leistungen der Türkei zu boykottieren. Außer den vernünftig argumentieren den in Deutschland lebenden Türken werde ich weiter achten.

Werbeanzeigen

Litium Ionen Akkus Nobelpreis

Ein guter Bericht im Deutschlandfunk. Beschreibt und ehrt die drei Wissenschaftler, die bei der Erfindung der leichten und energiereichen Akkus hervorgetan haben. Hörenswert.
Der Deutsch John B. Goodenough, der Brite M. Stanley Whittingham and the Japaner Akira Yoshino.

Interssant auch die Einschätzung, dass die Batterie als Auto Antrieb schon lange etabliert wär, wenn nicht Benzin so billig sein würde. Als machen wir Benzin doch so teuer, dass die alternative Technologie sich schneller entwickeln kann.

Türkei marschiert in Syrien ein

Gestern hat die lange erwartete türkische Offensive begonnen. Im Norden sollen die Kurden bekämpft werden. Aus Erdogans Sicht kann ich das sogar nachvollziehen. Ablenken von innenpolitischen Problemen und Vermindern der Gefahr einer zukünftig staerkeren kurdischen Minderheit in der Türkei. Das die Probleme sich mit Europa verstärken braucht er nicht zu erwarten, denn viel schlechter koennen die Beziehungen kaum werden. Und auf die NATO braucht er auch kaum noch Rücksicht zu nehmen, seit die Türkei sich bei Waffensystemen auch in Russland eindeckt.
Bleibt also Syrien als potentieller Gegner. Kann sich ein Staat leisten, dass der Nachbarstaat seine innenpolitischen Kämpfe auf syrisches Staatsgebiet ausweitet?
Was aber könnte Syrien tun? Kämpfen? Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Syrer noch aureichend Kapazität haben. Ausserdem glaube ich auch nicht daran, dass Syrien die syrischen Kurden unterstützen möchte.

Was leider vergessen wird ist, dass diese syrischen Kurden die erfolgreichsten Kämpfer gegen den IS in Syreien waren. Sie wurden mit deutschen Waffen ausgerüstet und von deutschen Offizieren ausgebildet. Sie wurden von der US Luftwaffe unterstützt. Sie haben den Kampf scheinbar gewonnen. Jetzt werden sie von ihren alten Partnern fallen gelassen. Das ist nicht nur unethisch sondern auch gefährlich. In Syrien könnte der IS sich wieder neu strukturieren. Und überall auf der Welt wird man sich zukünftig fragen ob sich eine strategische Partnerschaft mit westlichen Staaten langfristig lohnt.

Welchen deal Erdogan und Trump im Hintergrund laufen haben, das wird hoffentlich bald bekannt werden.

Werbung für Bildungsfreistellung

http://dpaq.de/hmuEz

Es ist bedauerlich, dass so wenige Arbeitnehmer*innen und Beamt*innen ihren Urlaubsanspruch wahrnehmen. Wenn man versucht den Jahresurlaub zu kürzen, dann gäbe es Protest. Wenn es aber um Freistellung zur persönlichen Weiterbildung geht, nutzen ihn nur Wenige.

Übrigens können das auch Lehrer tun… Ich tat es und meine Kolleg*innen fanden es oft merkwürdig.

Es ist so wichtig und schön, zu lernen.

Lernen für zu Hause

Derzeit schaue ich mich in Jakarta um. Ich bin gespannt, welche hier realisierten Technologien oder Organisationen ich bei uns in der EU auch haben möchte. Es ist ja nicht so, dass man hier in Asien zu viel von uns kopieren sollte.

Beispiel heute: Es gibt hier viele Fußgänger Brücken über die Auto Schnellstraßen. Manchmal sogar ohne Treppen, quasi behinderten oder auch nur Kinderwagen-gerecht . Wenn dann nicht am Ende diese DurchfahtDSperre wäre damit kein Moped die Abkürzung nutzt🤔🤔

Auch gibt es hier Viere Bäume und Palmen am Straßenrand. Selbst die extrem hohen Bordsteine haben einen Sinn. Nicht einmal SUV konnköauf den BürgrsteBür fahren.

Ach ja, auf Straßen wird hier nicht geparkt, dazu sind sie viel zu wertvoll als Verkehrsbewegungsfläche.

 

CCS eine Technologie zum CO2 speichern -so ein Blödsinn

http://www.landtag.ltsh.de/infothek/wahl19/drucks/01700/drucksache-19-01736.pdf die Regierung von Schleswig Holstein will kein CCS und der Landtag solle dieses noch einmal beschließen. Das finde ich gut.
Leider liegt die Entscheidung wohl in Bundeshand, so dass zur Erreichung der Klimaschutzziele wohl das Speichern von CO2 in der Erde unter SH oder dm Wattenmeer kommen wird.

Was ist los mit uns technikgläubigen Menschen? Statt weniger CO2 zu erzeugen suchen wir Möglichkeiten, das vorhandene Klimagas zu verstecken. Es ist doch gut versteckt gebunden, im Erdöl und in Kohle. Diese liegt doch schon unter der Erde.
Als Ingenieur kann ich die Ansinnen schon noch nachvollziehen. Wir denken halt gerne über technische Problemlösungen nach. Aber Einsparen von Energie ist sinnvoller als mit den Schadstoffen umgehen zu müssen. Es ist zudem auch noch einfacher und kostengünstiger und nachhaltiger.

 

E-Autos: Viele Modelle, wenig Verkäufe?

Mittlerweile gibt es viele unterschiedliche Modelle wenn man sich ein elektrisches Auto aussuchen möchte. Eigentlich wäre dies gar nicht nötig.
Immerhin, wenn wir mit der Zoe unterwegs sind treffen wir immer häufiger andere E-Automobilisten. Es werden immer mehr.

Aber ob die Lösung zur vernünftigen individuellen Mobilität so einfach aussehen kann. Alle Verbrenner in E-Autos tauschen und gut ist?
Natürlich nicht. E-Autos verbrauchen auch viel Energie, wenn auch deutlich weniger als Verbrenner oder Brennstoffzellen Fahrzeuge. Aber eine Änderung unseres Feizeit- und Arbeitsweg-Individualverkehrs ist trotzdem von Nöten. Ohne weniger statt immer mehr gefahrene Strecke pro Person werden wir die Umweltprobleme nicht in den Griff bekommen. Vorerst können E-Mobile eine Entlastung für Ballungsräume darstellen. Auch kann so der zu viel produzierte Strom (elektrische Energie) sinnvoll genutzt werden. Die raren Rohölvorräte könnten so etwas länger zur Verfügung stehen. Zum Verbrennen sind sie eigentlich viel zu wertvoll.